Ergonomie Unternehmen

 

 Sie,  das Unternehmen  und …         Ergonomie,   Gesundheit,   Wirtschaftlichkeit.
               Mit Top – Ergonomie, die ganzheitliche Perspektive.

 K o s t e n

Wann soll wo und wie Ergonomie eingesetzt werden!?   Good News.  Ergonomie soll das normalste und natürlichste der Welt sein. Automatisch soll Ergonomie in allen Bereichen des Menschen in seinem Leben – privaten, gewerblichen / beruflichem – in jeder Tätigkeit entsprechend eingesetzt werden können. Ergonomie gehört als normalen Standard als ein muss ohne etwas besonderes zu  gelten. Für die Hausfrau genau wie für einen Baufachmann oder Strassenbauer oder in der handwerklichen Betrieben, industriellen Arbeiten in Herstellung und Dienstleistungsbetrieben bis hin zu den sitzenden Tätigkeiten. Dies gemäss der Natur des Menschen, der Anatomie, Arbeitshaltung, Handgriffen, Bewegungen ohne womöglich Gelenke, Körper sowie Geist und Seele schädlich zu belasten.

Warum wird dies bis heute nicht erkannt, braucht man Arztzeugnisse statt Vorbeugung resp. ganz normal vernünftige Massnahmen und vorallem auch Anleitung des eigenen Verhaltens in Beruf und Freizeit, Verhalten für den gesamten Organismus Mensch.

Warum haben dies  selbst entsprechende Hersteller für angeblich ergonomische Produkte  nicht einmal  erkannt indem sie sich nicht daran halten. Warum stellen grösste Anzahl von Herstellern Produkte her die dem Menschen schaden statt zur Hilfe, Förderung zu richtigem Verhalten, Vorgehen, Überlegen; was ja jedem nur positives ,  d.h. Gewinn in Belangen Gesundheit, Wachheit, Wohlbefinden bringen und dadurch weniger Geldausgabe, Arbeitsausfälle, Krankheitskosten aufzeigen.

  • Gesunde Mitarbeiter/innen geistig, physisch und seelisch sind von hohem wirtschaftlichem Wert. 

  • Investition in Human Ressources, dem wertvollsten Kapital ist somit eigentlich  ein muss.

  • Grund für ergonomische Bemühungen ist der volkswirtschaftliche Schaden den z.B. das CTD – Syndrom verursacht. Tages Anzeiger “WISSEN”.

  • Beispiel: Das unbewegliche Sitzen und Arbeiten hat aus Ergonomensicht  ausgedient.

  • “Menschen sind nicht zum Stillsitzen geschaffen – sondern zu Variation und Bewegung”.